Spieglein, Spieglein

work in progress

Potrait von Isabella Devinast

„Spiegelein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönst im ganzen Land?“ Wir wissen wie es weitergeht,  wer gut und wer böse ist.

Die Identifikation von Frauen ist seit Urzeiten stark von ihrem Äußeren geprägt. Frauen haben Schönheitsdenken und Rollenverhalten schon mit der „Muttermilch“ eingesogen.  Die Gesellschaft spielt Richter im Prozess um Jugend und Schönheit, die Verliererin steht schon fest. Die alternde Diva nimmt das Urteil an und zerbricht.

Und so geht das Märchen vom Zauberspiegel nicht gut für Frau Königin aus – auch heute nicht.